Sozialberatung
×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 63

Sozialberatung (16)

Hier sind verschiedene Anlaufstellen gelistet, bei denen man zur Sozialberatung gehen kann. Vorab schon mal eine wichtige Info: Zu Bepsrechungen im Jobcenter kann man sich eine Begleitperson als Beistand mitnehmen.

Die rechtliche Grundlage hierfür ist §13 / Absatz 4 / SGB X:

.....
(4) Ein Beteiligter kann zu Verhandlungen und Besprechungen mit einem Beistand erscheinen.
Das von dem Beistand Vorgetragene gilt als von dem Beteiligten vorgebracht, soweit dieser nicht unverzüglich widerspricht.
.....

Die ehrenamtlichen Ämterlotsen bereiten mit den Ratsuchenden den Behördentermin vor, helfen beim Zusammenstellen der Unterlagen und Fragen und begleiten bei Behördengängen.
Kontakt über die Mitarbeiter*innen der Allgemeinen Sozialberatung des Diakonischen Werkes.

 

in der Hermannstraße 6:

Di & Fr 10 - 12 Uhr

 

im Wesertor, Weserstr. 26:

Mi 13 - 15 Uhr

Die BAföG- und Sozialberatung für immatrikulierte Studierende der Uni Kassel kümmert sich um all eure Probleme rund ums BAföG, die Studienfinanzierung und sonstige Sozialleistungen. Das Beratungsteam kann euch bei Fragen zu Wohngeld, Kranken- und Sozialversicherung, Arbeitslosengeld I und II (Hartz IV), Studienkredite, Stipendien oder Studieren mit Kind weiterhelfen. Außerdem ist es Ansprechpartner für uniinternen Fragen zu Fachrichtungswechsel, Urlaubssemester, Auslandssemester, Praktikum. Auch bei besonderen Problemen im Studium (z.B. Krankheit, persönliche Krise, Prüfungsangst) hat die Beratungsstelle ein offenes Ohr für euch.

Die Beratung ist kostenlos, unbürokratisch und vertraulich.

mail: beratung(at)asta-kassel.de

Sprechzeiten:

Donnerstag: 11 - 14 Uhr

Weitere Sprechzeiten werden auf der Internetseite des Asta aktualisiert

Schwangere können sich hier über finanzielle und soziale Hilfen während der Schwangerschaft und nach der Geburt informieren und beraten lassen und sich einen Durchblick im „Behördendschungel“ verschaffen, wenn es darum geht: Was kann ich wie, wo und wann beantragen? Auf Wunsch wird bei der Antragstellung geholfen.
Ebenso bei Fragen zur Elternzeit, zum Mutterschutzgesetz, zum Kindschaftsrecht und zum Sorgerecht.
Außerdem besteht die Möglichkeit zur Schwangerschaftskonfliktberatung nach §§ 218/19, es gibt eine Jugendsprechstunde und weitere Angebote rund um das Thema
Familienplanung und Schwangerschaft.

Sprechzeiten:
Montag        14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag        9:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch        9:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag  14:00 - 18:00 Uhr
Freitag           9:00 - 12:00 Uhr

Kontakt: info(at)bbe-kassel.de

Amt

Das Arbeitslosenzentrum Krefeld hat eine Broschüre 'Keiner geht allein zum Amt' herausgegeben.
Die Broschüre enthält eine Vielzahl praktischer Tipps im Umgang mit den Jobcentern.
Sie ist hier zu finden:
Broschüre

in Raum 1122,
Telefon während der Sprechstunde:
0561 / 9706152
Eine telefonische Voranmeldung ist erforderlich.Telefon zur Terminvereinbarung:
0561 / 97060

Beratungszeiten: Di. 13:00 - 15:00 Uhr
Die Beratung ist leider nur für Gewerkschaftsmitglieder.

Unter dem Motto "Mut zur Gegenwehr !" gibt es hier Tipps, Informationen und Erfahrungsaustausch rund um Arbeitslosengeld I und Hartz IV.
Darüber hinaus beschäftigt sich die Gruppe KEI mit der Umsetzung von Hartz IV vor Ort und möglichen Perspektiven. Mitstreiter*innen sind willkommen.

Sprechzeiten & Kontakt:
Di. 14:00 - 16:00 Uhr
Do. 11:00 - 12:00 Uhr
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die kostenlose Stromsparberatung für einkommensschwache Haushalte (Bezieher*innen von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld) wird jetzt auch in Kassel angeboten. Neben wertvollen Tipps gibt es auch eine Erstausstattung von Stromspargeräten bis hin zu einem Gutschein in Höhe von 150,- Euro für den Ersatz eines mehr als 10 Jahre alten Kühlschranks.

Das neue Büro befindet sich im 1. Stockwerk über dem UmweltHaus.

 

Kontakt: Umwelthaus Kassel, email: info(at)stromsparcheck-kassel.de

Die Initiative Wir gehen mit versteht sich als moralische Unterstützung für Ämterbesuche und will den Betroffenen zur Seite stehen. Die Unterstützung wird als ein Geben und Nehmen verstanden und beruht auf Gegenseitigkeit. Mitläufer begleiten Menschen zu Terminen bei der Agentur für Arbeit.
Es gibt eine Mitläufer_innenliste. Gibt es dort noch keine Mitläufer_innen, gibt es die Möglichkeit eine eMail mit einem Mitläufer-Gesuch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu schicken oder bei der Mitläufer_innen-Hotline unter 02065-7923199 oder 06131-3271815 anzurufen. Das Team wird die Suchanfrage dann, wenn gewünscht auch anonymisiert, verbreiten.

Das kostenlose Beratungsangebot bietet der Caritasverband bei persönlichen, sozialen und wirtschaftlichen Schwierigkeiten an.
Unterstützung bei Anträgen und deren Durchsetzung bei Behörden gehört dazu. Die Beratung über Existenz sichernde Maßnahmen und soziale Leistungen wie Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Kindergeld usw.
Weitervermittlung und Zusammenarbeit mit anderen Fachdiensten wie dem Jugendmigrationdienst (JMD), der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE), dem Sozialdienst Katholischer Frauen (SKF), der Caritas-Schuldnerberatung , Suchtberatungsdiensten usw. ist von hier aus möglich!
Sprechzeiten Die Freiheit 2 (Innenstadt)
Mo., Mi. & Fr. 9:00 - 12.30 Uhr

Der Gemeinnützige Förderverein für Personen und Projekte zeigt sich solidarisch mit Langzeitarbeitslosen (m/w), Schwervermittelbare,

Behinderte Menschen mit Migrationshintergrund oder Hartz IV Empfänger*innen und Strafgefangenen.

 

Arbeitsgebiete:
Familienbetreuung, Konfliktprävention, Arbeitsvermittlung, Rechtsberatung

Termin:

Nach telefonischer Vereinbarung (auch mit Anwälten) unter 0561/406852

Unterlagen gerne per Fax an 4009452

Brückenhofstraße 84

 


Die allgemeine Sozialberatung steht allen Hilfesuchenden offen. Bei Verlust des Arbeitsplatzes oder Verschuldung, bei persönlichen Krisen und Notlagen wird praktische Hilfe und Beratung kostenlos angeboten.

Sprechzeiten:
Hermannstraße 6:     Di. & Fr. 10:00 - 12:00 Uhr
Weserstr. 26:            Mi. 13:00 - 15:00 Uhr (Gemeindehaus Neue Brüderkirche)

Die verschiedenen Beratungsangebote der Diakonie - ob zum Thema Sucht, Schulden, Schwangerschaft, Erziehung oder Lebensberatung - finden sich übersichtlich auf der Beratungsseite der Diakonie.

Im Rathaus im Fraktionsbüro Zimmer W 25 gibt es Sozialberatung zu Arbeitslosengeld I und II, Bafög, Wohngeld und Sozialhife.
Sprechzeit: Do. 14:00 - 16:00 Uhr (nicht in den Schulferien!)

Hier gibt es fachkundige Beratung durch eine Rechtsanwältin für Sozialrecht.
Sprechzeit:
Di. 14:00 - 15:30 Uhr

JAFKA gemeinnützige GmbH
„Soziale Sprechstunde“

Wir helfen und beraten in unseren Sprechstunden
bei Fragen zu folgenden Themen:

  •  Jobcenter / Sozialamt
  •  Fördermöglichkeiten für Kinder
  •  Mietzahlungen und Nebenkosten
  •  Unterstützung durch das Bildungs- und Teilhabepaket
  • Hilfe beim Verstehen und Ausfüllen von Amtsschreiben oder
    anderen Schreiben
  • Weitervermittlung zu geeigneten Hilfsdienststellen etc.

Sprechzeiten:
Mo: 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr (in deutscher und englischer Sprache)
Do: 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr (zusätzlich in türkischer Sprache)
und nach Vereinbarung.

Die „Soziale Sprechstunde“ befindet sich zur Zeit in den Räumlichkeiten
der Engelhardstraße 8, zieht aber eventuell in die Engelhardstraße 4 um.
Achten Sie diesbezüglich bitte auf den Aushang!

Im Tacheles-Adressverzeichnis finden sich Rechtsanwält*innen, Beratungsstellen, Erwerbslosen- und Sozialinitiativen, die Beratung und Unterstützung zum Arbeitslosen- und Sozialhilferecht mit den Schwerpunkten Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Arbeitslosenrecht nach dem SGB III oder allgemeine Existenzsicherung anbieten. Ebenfalls gibt es hier Organisationen oder Personen, die beim Gang zur Behörde Beistand und Schutz als Ämterbegleitung anbieten.