Stadtteil- und Gemeindezentren
Montag, 15 Mai 2017 13:06

Essbare Stadt e.V.

Das Projekt „Essbare Stadt“ arbeitet an der Entwicklung einer lebendigen und produktiven Stadtlandschaft im Kontext von urban gardening.

Mit viel ehrenamtlichem Engagement und Freude am Gärtnern und Vernetzen betreibt der Verein die Gründung und Pflege von Gemeinschaftsgärten (ForstFeldGarten, Gartenprojekt Wesertor), bietet Teilhabemöglichkeiten beim biologischen Gemüseanbau in der Stadt (Gemüse-Selbst-Ernte-Projekte), pflanzen -in Abstimmung mit Ortsbeiräten und Gartenamt- gemeinsam mit Menschen aus den Stadtteilen Nuss- und Obstgehölze (offizielles Kassel 1100-Projekt „StadtFruchtGeNuss“), pflegt alte Obstbaumbestände, vermittelt Baumpatenschaften, organisiert gemeinsame Ernte-, Saft- und Einmachaktionen, kocht und speist wöchenlich gemeinsam, bietet einen monatlichen Stammtisch sowie bisweilen Filmabende, Workshops und Vorträge zum Thema an.

Freigegeben in Initiativen & Gruppen
Montag, 25 Februar 2013 13:11

Gemeinschaftsgärten

Im ForstFeldGarten gibt es einen Lerngarten für Kinder, ein kollektives Gartenfeld zum Gemüse anbauen und den Essbaren Forst mit Obstbäumen. Das Projekt wird initiiert von der Mach-was-Stiftung, dem Verein Essbare Stadt und dem Nachbarschaftsverein piano e.V. Heinrich-Steul-Straße 9, 34123 Kassel, Tel.: 0561 / 97975600

Das interkulturelle Projekt "Kraut und Rosen" in Waldau, Bergshäuser Str., 34123 Kassel, ist ein Ort zum gemeinsamen gärtnern, werken, reden, lachen und sich kennenlernen.
Von April bis Oktober ist jeden Mittwoch von 15:00 - 18:00 Uhr ein Treffen zum Kennenlernen, Austauschen, gemeinsamen Planen und Gärtnern.
Informationen gibt es unter 0561 / 56742 bei der Evangelischen Kirchengemeinde Kassel Waldau.