Montag, 23 Juli 2018 11:20

Mittendrin! Teilhabecard Kassel

Bei der "Mittendrin! Teilhabecard Kassel" handelt es sich um einen kleinen Berechtigungsnachweis im Visitenkartenformat, auf welchem die erforderlichen Daten (Name, Geburtsdatum und Gültigkeitsdauer) vermerkt sind. Als Nachweis für die Echtheit ist auf der Seite mit den personenbezogenen Angaben ein transparentes Hologramm-Siegel aufgeklebt. Die "Mittendrin! Teilhabecard Kassel" berechtigt nur in Kombination mit einem gültigen Lichtbildausweis zur Inanspruchnahme ermäßigter Eintrittspreisen/Kursgebühren.

Die "Mittendrin! Teilhabecard Kassel" wird auf Antrag vom Sozialamt der Stadt Kassel ausgestellt. Sie kann auf folgenden Wegen beantragt werden:

online über die Internetseite der Stadt Kassel: http://www.serviceportal-kassel.de/cms05/dienstleistungen/147225/index.html
mit dem Smart Phone (siehe QR-Code auf Plakaten)
telefonisch beim Service-Center der Stadt Kassel (nur für Bezieher/innen von Leistungen nach dem SGB XII, AsylbLG oder von Wohngeld): 0561 / 115
telefonisch oder persönlich bei der zuständigen Sachbearbeitung im Sozialamt (nur für Bezieherinnen und Beziehern von Leistungen nach dem SGB XII, AsylbLG oder von Wohngeld)
persönlich (nur Bezieherinnen und Bezieher von Leistungen nach dem SGB II (wenn sie die "mittendrin! Teilhabecard Kassel" nicht mit PC oder mit dem Smart Phone beantragen können): im Bürgerbüro (nur dienstags und donnerstags von 8 bis 14 Uhr oder freitags von 8 bis 12.30 Uhr)

Bezieherinnen und Beziehern von Leistungen nach dem SGB II müssen unbedingt die erste Seite ihres Leistungsbescheides im Antragsverfahren vorlegen (entweder im Online-Antragsverfahren "hochladen" oder im Bürgerbüro zusammen mit einem Lichtbildausweis vorlegen)!

Weitere Informationen auf der Internetseite (s.u.)

Wir beraten Sie, wenn Sie eine Mutter- oder Vater-Kind-Kur planen.
Wir unterstützen Sie bei Antragstellung, Auswahl des Kurhauses, Vorbereitung der Kurmaßnahme und Beantragung von Taschengeld
beim Müttergenesungswerk.

Sprechzeiten: Mo., Mi. & Fr. 9:00 - 12.00 Uhr und nach Vereinbarung

Freigegeben in Gesundheit
Montag, 05 November 2012 11:35

Mitläufer

Die Initiative Wir gehen mit versteht sich als moralische Unterstützung für Ämterbesuche und will den Betroffenen zur Seite stehen. Die Unterstützung wird als ein Geben und Nehmen verstanden und beruht auf Gegenseitigkeit. Mitläufer begleiten Menschen zu Terminen bei der Agentur für Arbeit.
Es gibt eine Mitläufer_innenliste. Gibt es dort noch keine Mitläufer_innen, gibt es die Möglichkeit eine eMail mit einem Mitläufer-Gesuch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu schicken oder bei der Mitläufer_innen-Hotline unter 02065-7923199 oder 06131-3271815 anzurufen. Das Team wird die Suchanfrage dann, wenn gewünscht auch anonymisiert, verbreiten.

Freigegeben in Sozialberatung
Montag, 15 August 2011 14:17

Ämterlotsen

Die ehrenamtlichen Ämterlotsen bereiten mit den Ratsuchenden den Behördentermin vor, helfen beim Zusammenstellen der Unterlagen und Fragen und begleiten bei Behördengängen.
Kontakt über die Mitarbeiter*innen der Allgemeinen Sozialberatung des Diakonischen Werkes.

 

in der Hermannstraße 6:

Di & Fr 10 - 12 Uhr

 

im Wesertor, Weserstr. 26:

Mi 13 - 15 Uhr

Freigegeben in Sozialberatung
Montag, 11 April 2011 12:52

Sozialberatung Diakonisches Werk

Die allgemeine Sozialberatung steht allen Hilfesuchenden offen. Bei Verlust des Arbeitsplatzes oder Verschuldung, bei persönlichen Krisen und Notlagen wird praktische Hilfe und Beratung kostenlos angeboten.

Sprechzeiten:
Hermannstraße 6:     Di. & Fr. 10:00 - 12:00 Uhr
Weserstr. 26:            Mi. 13:00 - 15:00 Uhr (Gemeindehaus Neue Brüderkirche)

Die verschiedenen Beratungsangebote der Diakonie - ob zum Thema Sucht, Schulden, Schwangerschaft, Erziehung oder Lebensberatung - finden sich übersichtlich auf der Beratungsseite der Diakonie.

Freigegeben in Sozialberatung

Das kostenlose Beratungsangebot bietet der Caritasverband bei persönlichen, sozialen und wirtschaftlichen Schwierigkeiten an.
Unterstützung bei Anträgen und deren Durchsetzung bei Behörden gehört dazu. Die Beratung über existenzsichernde Maßnahmen und soziale Leistungen wie Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Kinderzuschlag usw.

Sprechzeiten Die Freiheit 2 (Innenstadt)
Mo., Mi. & Fr. 9:00 - 12.00 Uhr und nach Vereinbarung

Freigegeben in Sozialberatung

Der Gemeinnützige Förderverein für Personen und Projekte zeigt sich solidarisch mit Langzeitarbeitslosen (m/w), Schwervermittelbare,

Behinderte Menschen mit Migrationshintergrund oder Hartz IV Empfänger*innen und Strafgefangenen.

 

Arbeitsgebiete:
Familienbetreuung, Konfliktprävention, Arbeitsvermittlung, Rechtsberatung

Termin:

Nach telefonischer Vereinbarung (auch mit Anwälten) unter 0561/406852

Unterlagen gerne per Fax an 4009452

Brückenhofstraße 84

 


Freigegeben in Sozialberatung

in Raum 1122,
Telefon während der Sprechstunde:
0561 / 9706152
Eine telefonische Voranmeldung ist erforderlich.Telefon zur Terminvereinbarung:
0561 / 97060

Beratungszeiten: Di. 13:00 - 15:00 Uhr
Die Beratung ist leider nur für Gewerkschaftsmitglieder.

Freigegeben in Sozialberatung

Hier gibt es fachkundige Beratung durch eine Rechtsanwältin für Sozialrecht.
Sprechzeit:
Di. 14:00 - 15:30 Uhr

Freigegeben in Sozialberatung
Seite 1 von 2